Logo TROWISTA

Troisdorfer Wirtschaftsförderung

Kronenstr. 51
53840 Troisdorf

Telefon: +49.2241.806566

info@trowista.de

Unternehmerfrühstück im Best Western Hotel Cologne Airport

Donnerstag, 17. Mai 2018

40 000 Gäste im Jahr – „Troisdorf ist ein sehr guter Hotelstandort“

Das Best Western Hotel Cologne Airport an der Larstraße in Sieglar ist eins von mehr als 120 Hotels, die die in Berlin ansässige GCH Hotel Group betreibt. Sie managt das 4-Sterne-Hotel als Franchisenehmerin des Markengebers Best Western, hat es nach der Übernahme in Jahr 2015 umfassend saniert und im Januar 2017 neu eröffnet. Cluster General-Managerin Bettina Alberts stellte das Haus am 16. Mai bei einem Unternehmer-Frühstück des Unternehmer-Clubs pro Troisdorf und der Wirtschaftsförderung TROWISTA vor. „Troisdorf ist ein sehr guter Hotelstandort. Die Stadt ist strategisch hervorragend zwischen Köln und Bonn in der wirtschaftlich florierenden Rheinschiene gelegen. Die ganze Region hat hervorragende Perspektiven“, erklärte Alberts im Interview mit dem pro Troisdorf-Vorsitzenden Christian Seigerschmidt. Auch Christian Prange, Area Director of Sales & Marketing West, sowie Hotel-Managerin Ina Seuster stellten sich bei diesem Termin in Anwesenheit von Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski vor. 

Wirtschaftsförderer Thomas Zacharias bedankte sich bei den Gastgebern und betonte: „Wirtschaft braucht Kontakte! Da es auch in digitalen Zeiten nicht ohne persönliche Kontakte geht, haben Troisdorfer Unternehmen oft Geschäftspartner zu Gast, die auch häufig hier übernachten. Attraktive Businesshotels sind ein wichtiger Standortfaktor.“

Das Best Western Hotel Cologne Airport verfügt über 88 Zweibettzimmer und moderne Tagungsräume. Es beherbergt 40 000 Gäste im Jahr – viele davon Business-Gäste. Die Auslastung liegt bei einem sehr guten Wert von mehr als 70 Prozent. Aber auch Privatleute zum Beispiel aus Benelux steigen hier ab, um touristische Attraktionen in der Region Köln und Bonn sowie das Phantasialand zu besuchen. Alberts: „Wir profitieren von der Kongressstadt Bonn, wo zum Beispiel jüngst die Weltklimakonferenz stattfand.“ Gäste übernachten auch vor Flügen vom Flughafen Köln/Bonn aus.

Gäste kommen überwiegend über Buchungsportale. Der Wettbewerb auf dem Hotelmarkt ist Alberts´Angaben zufolge hart. Ein Vorteil für Troisdorf sei zum einen das gute Image der Marke „Best Western“. In der Region Köln/Bonn gebe es nur wenig Konkurrenz. Zum anderen profitiere das Haus an der Larstraße auch von der Verkaufserfahrung der GCH Group und Synergien, die sich aus deren breiter Präsenz ergeben: „Wir haben zum Beispiel auch ein Haus in Bonn-Hardtberg. Wenn das voll ist, können Gäste nach Troisdorf ausweichen oder umgekehrt.“

Cluster General-Managerin Alberts signalisierte bei diesem Termin „großes Interesse an speziellen Corporate-Vereinbarungen mit Unternehmen, weil wir an das Potenzial dieser Wirtschaftsregion glauben“. Die dabei ausgehandelten Konditionen gelten im Regelfall für alle Häuser, die die GCH Group in Deutschland unterhält. „Dies“, so pro Troisdorf-Vorstandsvorsitzender Christian Seigerschmidt, „entspricht dem Selbstverständnis unseres Clubs, dass man vernetzt mehr erreichen kann“.

Das Best Western Hotel Cologne Airport ist auch Ort für Schulungen, Seminare und Meetings. Dafür stehen vier moderne Tagungsräume mit Kapazitäten für Veranstaltungen bis zu 72 Personen zur Verfügung. Menüs und Buffets werden dafür ebenfalls angeboten. Das Best Western Hotel an der Larstraße ist Arbeitgeber für 20 festangestellte Kräfte.

Die GCH Hotel Group betreibt mehr als 120 Hotels in Deutschland, Belgien und Österreich. Vertretene Marken: unter anderem Wyndham Hotels & Resorts, TRYP by Wyndham, Park Inn, Mercure, Days Inn, Radisson Blu, Best Western, Ibis und Holiday Inn. Die Palette reicht von 2 bis 4+ Sternen.

pro troisdorf-Vorstand Christian Seigerschmidt und TROWISTA-Geschäftsführer Thomas Zacharias

Modern eingerichtetes Hotelzimmer