Logo TROWISTA

Troisdorfer Wirtschaftsförderung

Kronenstr. 51
53840 Troisdorf

Telefon: +49.2241.806566

info@trowista.de

Mehr WLAN in Troisdorf!

Dienstag, 25. Februar 2020

Start für Freifunk-Backbone

Neue Anlagen auf dem Rathaus-Dach: Sandra Hildebrandt und Andreas Dellbrügge (Stadtverwaltung), Andreas Kurm, Alexander Volodarski und Andreas Groß (Freifunk Rhein-Sieg) und Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski (v.l.).

Freies Internet für alle gegen die digitale Spaltung in der Gesellschaft - das ist das Credo des Vereins Freifunk Rhein-Sieg, der in Troisdorf gegründet worden war. Er kooperiert eng mit der TROWISTA und der Stadt TROISDORF und konnte jetzt am Rathaus neue Sendeanlagen für WLAN und zur Errichtung eines „Back-Bone“ einweihen. Dies ist für die drei WLAN-Netze Troisdorf-City, Stadtteile und Soziales eine wichtige Basis.

„Wir bauen ein Mitmach-Netz auf für viele Router, die sich untereinander verbinden und Internet bieten. Wir verstehen Freifunk als Menschenrechtsbewegung zur Demokratisierung des Internets, ein Bürgernetz sozusagen“, betont Andreas Groß, Vorsitzender des Freifunk Vereins Rhein-Sieg e.V.

Die Sendeanlagen auf dem Dach des Rathauses sind die Technik im Hintergrund – Back-Bone, das Rückgrat des Netzwerks für viele spezielle Router und Funkantennen in den Häusern. Freifunk ist kostenlos. Geeignete Router kosten wenig Geld und verbrauchen wenig Strom.

Die TROWISTA unterstützt die Freifunker seit Beginn der Initiative sowohl bei der Ansprache von Gewerbetreibenden als auch bei der Beantragung der Fördermittel für die Installation des "Back-Bones".

Die Mitglieder des Vereins Freifunk sind ehrenamtlich engagiert. „Die Stadt ist deshalb Fördermitglied in dem gemeinnützigen Verein geworden“, erklärt Bürgermeister Klaus-Werner Jablonski. Das Land NRW hat „Back-Bone“ mit 15.000 Euro gefördert. Der Verein sucht weitere Helferinnen und Helfer, die sich durch ihre Beteiligung nicht zuletzt auch mehr digitale Kompetenz aneignen.

„Freifunk ist eine tolle Alternative, um Information, Wissen und Kommunikation jederzeit frei zur Verfügung zu stellen. Je schneller und weiter sich der Gedanke verbreitet, umso uneingeschränkter kann das Internet von Jedermann genutzt werden“, ruft Andreas Groß Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen auf. Infos auf  www.freifunk-troisdorf.de, eine Karte als Übersicht auf  www.map.freifunk-troisdorf.de.