Logo TROWISTA

Troisdorfer Wirtschaftsförderung

Kaiserstraße 1a
53840 Troisdorf

Telefon: +49.2241.89 602 0

info@trowista.de

"KATALYSATOR FÜR DIE REGIONALE WIRTSCHAFT“

Dienstag, 26. April 2022

UNTERNEHMER-FRÜHSTÜCK BEI DER GERLING & SCHÜTZ IMMOBILIEN- UND BETEILIGUNGSGESELLSCHAFT MBH

(v.l.n.r.:) Christian Seigerschmidt (pro Troisdorf e. V.), Bürgermeister Alexander Biber, Wolf-Dieter Grönwoldt (TROWISTA GmbH), Eric Schütz (Gerling&Schütz Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft mbH), Landesbauministerin Ina Scharrenbach und Landtagsabgeordnete Katharina Gebauer.

Die Gerling & Schütz Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft mbH des Troisdorfer Bauträgers und Investors Eric Schütz stellte sich am 26. April bei einem Unternehmer-Frühstück des Unternehmer-Clubs pro Troisdorf und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft TROWISTA mit aktuellen Projekten vor. Zum Termin im Gut Kerpenhof, Troisdorf-Kriegsdorf, kamen auch Landesbauministerin Ina Scharrenbach und die Landtagsabgeordnete Katharina Gebauer.

Hintergrund der landespolitischen Präsenz: Das Carré Verde, ein neues Wohnquartier an der Mendener Straße, wurde möglich durch die 2018 vom NRW-Bauministerium aufgelegte Initiative „Bauland an der Schiene“. „Hier hat das Land NRW einen cleveren Weg eingeschlagen, in stadtnahen und innerstädtischen Lagen Flächen für dringend benötigten Wohnungsbau zu mobilisieren“, erklärte pro Troisdorf-Vorstandsvorsitzender Christian Seigerschmidt, der das Auftaktpodium mit Ministerin, Bürgermeister Alexander Biber und Gastgeber Eric Schütz moderierte.

Das neue Wohnquartier trägt den Namen Carré Verde. Mitte 2023 sollen hier 35 neue Eigentumswohnungen und 45 Mietwohnungen im öffentlich geförderten Wohnungsbau bezugsfertig sein. „Wir brauchen in unseren Wohnquartieren eine gesunde Durchmischung“, betonte Investor Eric Schütz in der Runde. Eine Ghettoisierung sei „im Sinne des Städtebaus und des kommunalen Miteinanders zwingend zu vermeiden“. Die Wohnanlage unter Umweltaspekten: Sie wird KfW 55-Standards genügen, über Gründächer, Solaranlagen sowie eine CO2-sparende Luft-/Wasser-Wärmepumpentechnologie mit Gasthermen-Unterstützung verfügen.

Ein weiteres Projekt von Gerling & Schütz ist der Bau von 21 Eigentumswohnungen in den Nebengebäuden des denkmalgeschützten Haus Rott. „Auch das in die Jahre gekommene Herrenhaus wird vom Eigentümer im Zuge dieser Maßnahme saniert“, erklärte Schütz. Bereits 2019 hatte er in ähnlicher Weise das Gut Kerpenhof, Ort dieses Unternehmerfrühstücks, saniert. „Hier sorgt unternehmerische Initiative dafür, zwei rheinische Vierkanthöfe für nachfolgende Generationen zu erhalten“, so TROWISTA-Geschäftsführer Wolf-Dieter Grönwoldt beim Unternehmerfrühstück. Außerdem sei attraktiver Wohnraum im Wettbewerb von Regionen um qualifizierte Fachkräfte ein wichtiger Aspekt, so Grönwoldt.

Die 2002 in Köln gegründete und seit 2015 in Troisdorf ansässige Gerling & Schütz Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft engagiert sich ausschließlich in der Region Köln-Bonn/Rhein-Sieg. Geschäftsführer Eric Schütz legt Wert auf regionale Netzwerke: „Langjährig arbeite ich erfolgreich mit dem Troisdorfer Architektenbüro von Joachim Kneutgen zusammen.“ Zudem kooperiert er mit in Troisdorf ansässigen Regionalbanken und Bau- sowie Handwerksunternehmen aus der Region. Aktuell bewegt sein Unternehmen ein Projektvolumen von rund 80 Millionen Euro – geplant und derzeit in Realisierung. „Unternehmen wie Gerling & Schütz sind Katalysatoren für die regionale Wirtschaft“, erklärte pro Troisdorf-Vorstandsvorsitzende Christian Seigerschmidt.

Einig waren sich Schütz und Troisdorfs Bürgermeister Alexander Biber, dass Bauflächen in der Zuzugsregion Region Rhein-Sieg ein Nadelöhr für den Bau dringend benötigter Wohnungen sind. Biber: „Verwaltungsintern lasse ich gerade prüfen, welche potenziellen Wohnbauflächen wir in Troisdorf schneller verfügbar machen können, um zusätzlichen Wohnraum zu ermöglichen.“ Der Bürgermeister schlug zudem „ein Anreizsystem im Gemeindefinanzierungsgesetz“ vor, „das alle Kommunen belohnt, die neuen geförderten Wohnraum schaffen“.

Text: Carsten Seim für pro Troisdorf e. V.

pro Troisdorf-Fact Sheet
Gerling & Schütz Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft mbH

Geschäftsführender Gesellschafter: Eric Schütz

Mitarbeitende: vier (inkl. Geschäftsführung)

Gründung: 2002 in Köln

Standort: seit 2015 Troisdorf

Unternehmenszweck: Kauf und Bebauung von Baugrundstücken. Verkauf in Teileigentum oder en bloc. Ankauf von Immobilien. Umwidmung in Wohnungen. Sanierung von Bestandsobjekten.

Geschäftsvolumen: aktuelle Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 80 Millionen Euro – projektiert und derzeit in Realisierung.

Rückfragen:

Christian Seigerschmidt, Vorstandsvorsitzender des Unternehmer-Clubs pro Troisdorf: +49 2241 4961002, christian.seigerschmidt@vrbank-rs.de