Logo TROWISTA

Troisdorfer Wirtschaftsförderung

Kaiserstraße 1a
53840 Troisdorf

Telefon: +49 2241 89 602 0

info@trowista.de

Spannend, konstruktiv und inspirierend – Troisdorfer Handel digital

Donnerstag, 7. April 2022

TROWISTA informiert über Potentiale und Notwendigkeit der Digitalisierung

(v.l.n.r.) Philipp Maaß (Stadtbibliothek), Christian Engler (Digitalexperte St. Johannes Apotheke, Alexander Miller und Stephan Frings (TROWISTA)

„Diese Systeme werden eine solche Dynamik entfalten, dass wir es uns nicht leisten können, uns nicht zu verändern“, sagte einst Prof. Dr. Peter Kruse in einem vielbeachteten Referat vor dem Deutschen Bundestag im Jahr 2010 zum Thema Internet und digitale Gesellschaft.

Die Aussage Prof. Kruses hat sich in der jüngsten Vergangenheit mehr als bewahrheitet und zeigt sich nicht zuletzt auch am immer schwieriger werdenden Geschäft des traditionellen Einzelhandels. Durch die Umsetzung digitaler Maßnahmen kann und soll der stationäre Einzelhandel gestärkt werden. Folglich sollte sich auch der Troisdorfer Handel über die vielen Möglichkeiten und Vorteile der Digitalisierung informieren und aktiv werden, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben. Aus diesem Grunde hatte die Troisdorfer Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH (TROWISTA) den stationären Einzelhandel am 29. März 2022 zu einer spannenden Informationsveranstaltung in das Lesecafé der Troisdorfer Stadtbibliothek eingeladen.

Interessierte Händler*innen waren dem Ruf der TROWISTA gefolgt und beteiligten sich nach den Vorträgen der Referenten rege an der nachfolgenden Diskussion, stellten Fragen, gaben Anregungen und eröffneten Einblicke zu eigenen Umsetzungen und Nutzung digitaler Maßnahmen in ihren Unternehmen. 

„Die Beiträge der anwesenden Händler*innen waren außerordentlich konstruktiv und zielführend“, so Stephan Frings, TROWISTA-Projektmanager für City- und Stadtteilmanagement. „Wir werden nicht nachlassen und auch weiterhin versuchen selbst die größten ´Traditionalisten´ von der Notwendigkeit und der Relevanz der digitalen Welt zu überzeugen“, ergänzt Alexander Miller, zuständig für Digitalisierung und Innovationsförderung bei der TROWISTA.
  
Nach einer Begrüßung durch die TROWISTA sowie durch Gastgeber Philipp Maaß von der Stadtbibliothek startete Digitalisierungsprofi Christian Engler von der St. Johannes Apotheke in Sieglar mit einem informativen und anschaulichen Vortrag über die Herausforderungen und Möglichkeiten von Digitalisierungsmaßnahmen am Beispiel der St. Johannes Apotheke. Außerdem wagte er einen Blick in die digitale Zukunft von Unternehmen: „Wenn wir uns an der absoluten Kundenzufriedenheit orientieren, muss man die Digitalisierung ganzheitlich verstehen. Es geht um Ergänzen, nicht um ersetzen! Der direkte Kundenkontakt soll bestehen bleiben und ist wichtig, reicht aber allein nicht aus, um die Bedürfnisse der Kunden von heute und morgen zu befriedigen“.

Im Anschluss stellte Thomas Natkowski (eBay) live aus Berlin nochmals den lokalen Online-Marktplatz „Troisdorf bei eBay“ vor und gab u.a. Einblicke, wie sich dieser erfolgreich nutzen lässt und welche Vorteile sich für den stationären Handel ergeben können. Melanie Rahman von der Brautstube in der Hippolytusstraße hatte sich schon vor ein paar Wochen dem Durchstarterprogramm von „eBay – deine Stadt“ angeschlossen und dort vom kostenfreien Premiumservice profitiert: „Die Mitarbeiter beim Durchstarterprogramm sind sehr nett und hilfreich, außerdem jederzeit erreichbar. Eine gute Ergänzung zum analogen, klassischen Verkauf und der lokale Markplatz passt auch super zu unserem E-Commerce-Geschäft, mit dem wir schon länger auch online verkaufen“, so die erfolgreiche Troisdorfer Unternehmerin.

Zum Ende informierte „Digitalcoach“ Matthias Uhlig vom Handelsverband Nordrhein-Westfalen zu aktuell laufenden Förderprogrammen im Bereich der Digitalisierung. „Man kann sich unter www.digitalcoachnrw.de kostenfrei und individuell zu seinen (digitalen) Vorhaben beraten lassen, bekommt Zuschüsse zu Hardware, Software oder auch Schulungen bzw. Seminare“, so Alexander Miller.  Christian Engler, welcher bereits zuvor erfolgreich Fördermittel beantragt hat, fügt hinzu: „Man wird durch die Anträge gelotst. Das dauert meistens nicht mehr als 30 Minuten. Und am Ende gibt es bis zu 2000 Euro für seine Maßnahmen. Einfacher geht es nicht, man muss nur aktiv werden.“

Wer weitere Informationen zum Thema Digitalisierung im Einzelhandel oder Kontakte zu den Referenten sucht, wendet sich bitte an die TROWISTA, info@trowista.de.

Herr Engler gibt Interessante Einblicke und Anregungen für Troisdorfer Händler*innen zum Einstieg in die Welt der Digitalisierung (links). Herr Natkwoski von eBay deine Stadt und Digitalcoach Herr Uhlig schalteten sich live zu der Veranstaltung dazu und stellten Troisdorf bei eBay sowie spannende Förderprogramme vor (rechts).