Logo TROWISTA

Troisdorfer Wirtschaftsförderung

Kronenstr. 51
53840 Troisdorf

Telefon: +49.2241.89 602 0

info@trowista.de

Zwischen Himmel und Hölle

Dienstag, 14. Dezember 2021

TROWISTA, IFH Köln und Gertrud Koch Gesamtschule mit gelungenem Workshop

Schüler*innen der GKGSE Sieglar mit Wolf-Dieter Grönwoldt (rechts) im Forum der Schule

„Da sind viele interessante Antworten, Aspekte und Ideen herausgearbeitet worden!“ Stephan Frings, von der Troisdorfer Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH (TROWISTA) war voll des Lobes über den Ablauf und die ersten Ergebnisse des Schüler*innen-Workshops, der unter der Federführung des Instituts für Handelsforschung (IFH) und der TROWISTA am 2.12.2021 mit der Sekundarstufe II im Forum der Gertrud Koch Gesamtschule durchgeführt wurde. Die Schüler*innen GKGE Sieglar hatten u.a. die Aufgabe herauszuarbeiten, wie sie sich die „himmlische“, dh. ideale, wünschenswerte Innenstadt oder eine „höllische“, nicht wünschenswerte City vorstellen. Die Gedanken, Ideen und Anregungen wurden während des Workshops unter den Schüler*innen immer wieder diskutiert, manchmal verworfen, dann wieder aufgenommen… Am Ende präsentierten die einzelnen Gruppen ihre – zum Teil durchaus überraschenden – Ergebnisse. Boris Hedde Geschäftsführer der IFH Köln war nach dem Workshop ebenfalls angetan über das Engagement der jungen Leute: „Die waren voll im Thema, hochmotiviert und ich bin sehr froh, dass uns Sascha Meyer von der Gertrud Koch Gesamtschule bei der Organisation geholfen hat.“ Zum Dank gab’s für alle Beteiligten am Ende ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift „Stadtretter“.

Der Workshop ist nur ein Teil einer Studie, die sich mit den Chancen und Potenzialen digitaler Entwicklungen zur Stärkung des Troisdorfer Einzelhandels befasst und startete bereits im September 2021. Dazu wurden im ersten Schritt die Onlinesichtbarkeit der Troisdorfer Händlerschaft untersucht. Im zweiten Schritt wurden Troisdorfer Bürger*innen, Händler*innen und Schüler*innen in einer Umfrage zu digitalen Themen befragt. „Die Antworten und die hohe Teilnahmebereitschaft mit über 1500 ausgefüllten Fragebögen, zeigt das riesige Interesse seitens der Troisdorfer Bürger*innen an digitalen zukunftsrelevanten Themen“, so TROWISTA-Geschäftsführer Wolf-Dieter Grönwoldt. Weitere Workshops mit Troisdorfer Händler*innen (12.1. in der Stadtbibliothek) und Akteur*innen folgen im Januar des nächsten Jahres. „Wir appellieren an den Troisdorfer Handel, sich an unserem Workshop und damit an der Erarbeitung wie die digitale Zukunft des Troisdorfer Handels aussehen soll, möglichst zahlreich zu beteiligen“, so Grönwoldt. 

Auch die gelungene Veranstaltung mit der Sek II der GKGE Sieglar hat gezeigt, wie groß das Interesse und die Bereitschaft der Bevölkerung ist, am digitalen Wandel teilzunehmen und sich einzubringen.

Hier geht's zum Teilnahme-Trailer...